Ein gutes Bild von Hundert!

Das Menschliche in den Vordergrund stellen In Beitrag über Irving Penn hatte ich am Ende des Textes schon über die Wichtigkeit von Kommunikation geschrieben, die bei einem Abend mit Andreas Jorns im Laufe des Vortrags immer wieder auftauchte. In seiner entspannten Art plauderte Jorns über seine Arbeitsweise. Wo sich andere Fotografen um Licht und Equipment…

Continue Reading →

Irving Penn Teil II

Licht und gute Gespräche Ich habe bei einigen der Aufnahmen der Fleischer, Kohlenschlepper, Lumpensammler und andere Vertretern der “kleinen” Berufe unwillkürlich schmunzeln müssen. In einigen der Bilder lässt sich Witz und Charme der Fotografierten beim Ausstellungsbesuch nach empfinden. Wer Menschen fotografiert, die vor allem zur damaligen Zeit seltenst vor einer Kamera gestanden haben, wird nicht…

Continue Reading →